Awkward Universe

oder auch mein Leben
 

Letztes Feedback

Meta





 

Halloo Tiefpunkt.

Ich denke die Überschrift sagt schon alles. Ich habe meinen persönlichen Tiefpunkt erreicht. Wobei, vielleicht geht es ja noch tiefer? Hm... Wird sich zeigen. Um aber meine jetzige Lage erst einmal zu schildern: Ich weine. Unkontrolliert, überall, bei irgendwem. Nun, wenn das jetzt aber im Auto deiner Mutter passiert, und du langsam nicht mehr leugnen kannst, wie schlecht es dir geht,sollte man (bzw ICH) darüber nachdenken, Hilfe zu holen. Und das habe ich versucht. Oder ich versuche es immer noch. Zuerst habe ich es meiner Mutter erklärt, oder es zumindest probiert. Aber ich denke, alles kann ich ihr nicht zumuten. Und ich will es auch nicht. Da sie zuerst versucht hat das durch die Hormone abzutun, bin ich etwas ausgerastet. "Ich hab kein Bock mehr." Darauf hin hat sie gefragt , ob ich ihr Angst machen will, "Nein.". Also probiere ich es nochmal. Länger. Aber die Romane die sonst in meinem Kopf sind, wenn ich versuche meine Gedanke zusammen zu fassen, haben sich anscheinend in Luft aufgelöst. Oder ich kann sie zumindest nicht aussprechen. Gaaaanz tolle Sache, wenn man versucht, seiner Mutter erklären will, was in einem Vorgeht. Um es auf den Punkt zu bringen; Ich werde ab sofort zu einem Psychiater gehen. Yey. Na dann, prost Mahlzeit.

1 Kommentar 2.12.14 12:41, kommentieren

Koffein-Überdosis

Ja , vielleicht sollte ich meinen Kaffee Konsum mal runterfahren. Aber ich trinke lieber Kaffe als den halben Kühlschrank in mich rein zu stopfen ! Nicht das ich Magersüchtig wäre, nein, ich versuche einfach nur auf ein normales Körpergewicht zu kommen. Und das durch Sport und gesündere Ernährung. Ob Vviel Kaffe nun gesund ist, darüber lässt sich streiten. Aber ihr kennt doch dieses verlangen danach, einen perfekten Körper zu haben, oder? Man denkt, bin ich erstmal dünn, wird er mich endlich bemerken! Das ist ein Irrglaube! Aber dank dieser zahlreichen absolut super skinny Models , kommt man von diesen Glauben nicht mehr weg. Danke du fiese Modewelt, in der ich als Deutsche Konfektionsgröße 38 in Italien eine 42 geradeso über meinen Hintern bekomme! Wirklich, da ist doch was nicht in Ordnung!!!

3.11.14 15:05, kommentieren

Die nicht verrecken wollende Hoffnung

Meine verknalltheit hat gestern einen neuen Höhepunkt erreicht. Wie man so etwas merkt? Lass es mich so sagen; sobald du für eine Veranstaltung sehr viel Geld ausgibst obwohl du gar nicht wirklich hin willst, nur in der Hoffnung IHN dort zu treffen, hast du das Chief-Level erreicht. Was soviel heißt wie, du solltest so schnell wie möglich einen Psychiater aufsuchen oder dich selbst in eine Hoffnungslos-Verliebt-Komm-drüber-weg-Klinik einliefern. Bei Risiken und Nebenwirkungen, konsultieren sie Dr.Nutella oder ein Schokolade-haltiges-Nahrungsmittel ihres Vertrauens.

1.11.14 16:01, kommentieren

Der Grund, warum ich single bin

Nun, gestern ist mir klar geworden, warum ich ,mit manchen außnahmen, liebend gern single bin. Man nehme; ein Liebespärchen, reichlich Alkohol und eine ziemlich nüchterne Person, die eigentlich nur heim will und nicht versteht , warum gerade die Welt der Liebenden scheinbar zusammenfällt. Ja, ein wirklich wunderbarer Moment. Was tun? Keine Ahnung! Die nüchterne Person, man nenne sie X, kennt sich in diesem Kaff kein Stück aus, die betrunkenen unglücklich Verliebten rennen in entgegengesetzte Richtungen. Also will Person X den Streit klären. Da Person X eindeutig zu viele Folgen Greys Anatomie geschaut hat und sich für eine Ausgezeichnete Therapeutin in Sachen Liebe hält, obwohl Person X noch nie in ihrem ganzen Leben eine Beziehung geführt hat, lässt sie beide Kriegsparteien sich setzen. Was stört euch den Konkret gerade in diesem Moment am anderen? Frage eins, die Person X als einzigst richtige vorkommt, lößt bei IHM einen Heul krampf aus und bei IHR ein Schwall aggressiver verwünschungen. Ooookeey, also lassen wir das. Ab jetzt versucht Person X eine Mauer des Schweigens darzustellen um schlimmeres zu vermeiden. Denn Person X weiß, und das nun wirklich aus eigener Erfahrung, was im Suff gesagt wird, kann einem irgendwann deftig das Leben f*****. Im laufe der nächsten Stunde finden sie eine Möglichkeit heimzukommen und unbehaglich, aber ohne größere Atomare Ausschreitungen, unter die Decken zu kriechen. Person X sucht am morgen so früh wie möglich das weite um einem weiteren Lauwarmen Krieg aus dem weg zu gehen. Nun, ich denke , wer danach noch denkt: " Hach, muss eine Beziehung wundervoll sein!" ,naja, dem würde ich empfehlen schnellst möglich einen guten Therapeuten aufzusuchen. Bei dir stimmt was nicht! Oder du dosierst deine Stimmungsaufheller falsch(was durchaus mal passieren kann!).

19.10.14 18:06, kommentieren

Bücherwelten und weise Rapper

Bücher sind etwas wunderbares. Wenn einem das eigene Leben zu niveaulos wird, nimmt man sich einfach ein Buch, legt sich ins Bett, macht laut Musik an und verschwindet in das Leben einer Person, die viel besser mit ihren Problemen umgehen kann als man selbst oder so große Probleme hat, dass die eigenen ganz harmlos erscheinen (zumindest solange man das Buch in der Hand hat). Liebe, Feindschaft, Freundschaft, Hass. Alles so klar unterschieden wie schwarz und weiß. Manchmal mehr, manchmal weniger, aber irgendwann , spätestens am Ende des Buches , sind alles Grautöne verschwunden. Nicht wie im richtigen Leben. Ich werde wohl auch auf meinem Totenbett noch mit dem Problem zu kämpfen haben, dass ich nicht weiß , wer mich wirklich mochte und wer mich als Arrogant abgestempelt hat, weil ich manchmal einfach mein Maul nicht aufbekomme. Casper hat das schon so wundervoll ausgedrückt : " Manche Menschen verwechseln meine Schüchternheit mit Arroganz. " Danke. Genau das denke ich mir schon mein halbes Leben. Insalata meine Freunde.

29.9.14 19:38, kommentieren

Neues Schuljahr, alte Probleme

Was soll dieser ganze Mist von wegen " Ihr seid jetzt Vorbilder, raucht nicht vor der Schule, zieht euch gewissenhaft an, benehmt euch wie Vorbilder.". Hallo? Die Jugend von heute, damit meine ich nicht meine Generation, sondern die Gremlins die seid neusten auf unseren Fluren randalieren, haben schon Vorbilder. Und diese schwingen halb Nackt auf einer Abrissbirne durch den Raum. Um das wieder zu toppen müsste ich schon Nackt auf einem Bagger über den Schulhof fahren und mir dabei die Beine rasieren. Nur um das mal klar gestellt zu haben. Hot-pans in denen man ein Stück von dem Hintern sieht sind jawohl harmlos im Gegensatz zu den Outfits mancher TV Promis. Um aber auf meine anderen Probleme zurück zukommen, so alt sind die gar nicht. Schon Eva wurde von der Schlange zu einem Apfel verführt. Und da ich leider nicht von Äpfeln abbeißen kann dank meiner neuen Zahnspange (ein Problem mit dem ich noch einmal auseinander setzen werde), muss ich mir eine andere Sünde suchen an der ich nagen kann. Und nagen tu ich, und zwar an der Eifersucht. Gewisse Leute möchte man einfach vergessen. Wenn man diese nämlich nicht vergisst, treiben sie einen in den Wahnsinn. Oder man tut es selber. Und damit kann man nicht sehr einfach wieder aufhören.

2 Kommentare 25.9.14 16:41, kommentieren

Summertime sadness

Sech Wochen Ferien sind fast rum und außer einer Vergrößerung meines Kleiderschranks hat sich bei mir nichts geändert. Ich bin in die Sommerferien gegangen, mit dem Gefühl, dass ich nächstes Schuljahr ein neuer Mensch bin. Sechs Wochen später hab ich weder abgenommen, noch irgendwelche neuen Kontakte geknüpft oder auch nur ansatzweise mein Leben geändert. Ferien Vorsätze sind wie Neujahrs-Vorsätze ; Man Wacht am ersten Tag des neuen Jahres auf und hat alle gemachten Versprechen an ein neues Jahr vergessen, weil man sie mitsamt seinen anderen Erinnerungen, und diversen Drinks, in der Toilette runtergespült hat.Das einzige was einem von dieser wundervollen Nacht geblieben ist, sind Erinnerungslücken und ein fetter Kater. Auf das neue Schuljahr bezogen, der Stoff vom letzten Jahr ist auf den Partys verloren gegangen und man hat eine heiden Angst vor dem kommenden Schuljahr und den damit verbundenen ,meist negativen, Änderungen in Sachen Freunde, Feinde und der Liebe.

12.9.14 21:41, kommentieren